Kontakt
Tel:0 62 62 / 91 85 19
Fax:0 62 62 / 91 52 67

Hauptstraße 19a
(in der Passage)
74858 Aglasterhausen
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
  9:00 Uhr - 12:30 Uhr
14:30 Uhr - 18:00 Uhr

Samstags geschlossen
Parkplätze
Bei uns haben Sie die Möglichkeit direkt hinter unserem Geschäft kostenlos zu parken.

Kinderschuh Einlagen

Kinder bis 18 Jahren Zahlen bei uns für Einlagen bei Vorlage eines Rezeptes nichts!


Wann sollte man Einlagen bei Kindern anfertigen?
Einlagen sind bei gesunden Kinderfüßen nicht nötig. Knicksenk- oder Plattfüße sind im Kindesalter völlig normal und so gut wie bei jedem Kind vorhanden. Wenn Ihr Kind nicht über Schmerzen in Fuß oder Knie klagt braucht es auch keine Einlage! Der Körper ist am Wachsen und baut seine Muskulatur und Knochen erst auf.
Wenn allerdings Beschwerden auftreten, was häufig zu Beginn des Kindergartenalters vorkommt, sollten Maßnahmen ergriffen werden. Die Knicksenk- oder Plattfüße können hierfür die Ursache sein, was oft mit einfachen Einlagen und Fußgymnastik behandelt werden kann. Diese Einlagen werden dann individuell für den Fuß hergestellt.

Falsche Schuh bei Kindern viel zu häufig.
In dem Forschungsprojekt "Kinderfüße-Kinderschuhe" wurde die Passform von Straßen- und Hausschuhen bei 885 Kindern getestet. Das Ergebnis war überraschend: 69 Prozent der Kinder trugen zu kurze Straßenschuhe, 88 Prozent zu kurze Hausschuhe. Und nur drei Prozent der Schuhe hatten wirklich die korrekte Innenlänge. Zu kurze Schuhe behindern die Ausbildung eines gesunden Fußes genauso wie zu lange. Mindestens 12mm und maximal 17mm sollten die Zehen Platz nach vorne haben.



Es gilt: Sind die Schuhe zu klein, passen auch die Einlagen nicht mehr!

Kranke Füße wirken sich auf den ganzen Körper aus
Der Grund dafür ist, dass die Füße von Kindern sehr häufig in viel zu kleinen und ungeeigneten Schuhen stecken. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Schuhe von Kindern häufig bis zu 3 Nummern zu klein sind. Wenn das über längere Zeiträume so ist, dann wachsen die Füße der Kinder sozusagen in die Fehlstellungen hinein. Die Folgen: Gelenkschmerzen, Muskelverkürzungen, Durchblutungsstörungen, die sich nicht nur in den Füßen zeigen, sondern sich auf den gesamten Bewegungsapparat auswirken können. Vielfach sind Rückenschmerzen, Kniegelenkschmerzen und Hüftgelenkbeschwerden im Erwachsenenalter durch falsches Schuhwerk mit beeinflusst oder ausgelöst.